Garbanzo-Blog ist jetzt online

with Keine Kommentare

Basilikum SprossenGestern habe ich den Blog für den Garbanzo-Webshop installiert. Ab sofort wird es dort Beiträge zu veganer, vollwertiger Ernährung geben. Es ist meine eigene Ernährungsform, die ich mir im Lauf vieler Jahre erarbeitet habe. Begonnen hat alles mit 2 Tüten Getreide, die ich bei einer Veranstaltung der Grünen Liga in Dresden, 1988 oder 89 erwarb, bei einem Vortrag über Bio-Landwirtschaft. Nach der Wende besuchte ich regelmäßig den Ernährungskreis in Dresden, da ging es um anthroprosophische Ernährungslehre. Es folgte die Umstellung auf vegetarisch, 1990, und das habe ich bis vor einigen Jahren beibehalten. Zwischendurch besuchte ich Seminare von Franz Konz, baute die Wildkräuter in meinen Ernährungsplan ein. Später folgte ein Seminar mit Markus Rothkranz – danach dachte ich, alles Roh wäre das Optimum. Aber irgendwie kann ich das nicht durchhalten. Es fängt an, wenn wir eingeladen sind, dass man nicht weiß, was man essen soll und dann fühlen sich die Gastgeber schlecht. Und ich habe einfach mal Appetit auf Nudeln oder Kartoffeln oder auch ein schönes, selbstgebackenes Vollkornbrot. Dazu kommt, dass wir uns mit Obst und Gemüse selbst versorgen, soweit wie möglich. Wenn ich auf Gran Canaria leben würde – kein Problem, aber hier? Wenn die zeitigen Äpfel reif sind, müssen sie verarbeitet werden. Das Apfelmus wandert z.T. in den veganen Kuchen als Eiersatz. Und wenn die Kohlköpfe groß sind werden sie sauer eingelegt (Milchsäuregährung) oder eingefrostet. Und Bohnen liebe ich auch, das geht mit der Rohkost gar nicht zusammen.

Ja, und dann tauchte vor 2 Jahren die China-Study von T. Colin Campbell in meinem Leben auf, und danach war mir klar, dass vegetarisch nur die halbe Miete ist. Nicht nur, dass für Milch und Käse immer noch die Kälbchen von den Müttern getrennt werden, sondern dass diese Produkte (Lebensmittel sind es im Supermarkt nicht mehr) uns wirklich schaden. Unsere Idee, dass wir sie essen sollten, ist die Idee der Milchindustrie, die sie uns von Kind auf eingepflanzt hat. So wurde ich zum Veganer (wobei ich das nicht als Religion betrachte, wenn meine liebe Freundin Inge einen Kuchen mit Ei von glücklichen Hühnern bäckt, lasse ich mich gern einladen), aber ich befreite mich von meiner Käsesucht. Seit dem findet man bei uns im Kühlschrank keinen Quark, Käse, Joghurt.

Wie man diese Produkte ersetzt? Dazu wird es Rezepte auf meinem neuen Blog geben.

Kürbissuppe
Kürbissuppe mit Sprossen

Ein ganz großes Thema werden auch die Sprossen sein, da ich einfache Ernährung, die man undfrau selbst macht, liebe und lebe.

Und wenn ihr auf das Bild klickt, seid ihr direkt auf dem Garbanzo-Blog.

Meine derzeitige Ernährungsform ist in Deutschland nicht so bekannt, in den USA hat sie Mc Dougall wissenschaftlich begründet und mit Studien den gesundheitlichen Wert nachweisen können. Nun ja, das behaupten viele, aber: ich habe das Gefühl, ich bin endlich angekommen – es passt einfach alles: es entspricht meinem Appetit, macht satt, hält schlank und fit, ist einfach und passt wunderbar zur Selbstversorgung.

 

 

(Bilder von fotolia)

Selbstversorgung und Selbstheilung - interessiert mich